Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

 

Sep

September 2022

EGAT

Helfertreffen

 

Aug

August 2022

Die Sieger beim CUP der Roma Bowlers: (v.l.) Mirko Rentsch, Sandro Brandt (beide 3.), Nicklas Fritze (1.) und Thorben Anders (2.)

Cup der Roma Bowlers

Der alljährliche Cup der Roma Bowlers by Mein-BowlingshoP.de fand nun zum 15. Mal statt. Insgesamt 133 Spieler aus ganz Deutschland gingen an den beiden Cup-Wochenenden an den Start. 3 Roma Bowlers konnten sich aus den Vorrunden, High-Low-Wertung oder Desperado für den Final­tag qualifizieren. Bei über 293 Vorrunden-Starts wurde die Ausschüttung erreicht für eine Prämie von 2.000 Euro für den Sieger. Am Ende erreichten die Roma Bowlers Peter Haueisen (37.), Jan Dervenich (27.) und Ole Kilian Treske (28.) solide Plätze im Turnier.

Der Sieger 2022 kommt dieses Jahr aus Brandenburg und heißt Nicklas Fritze. Er schlägt in einem spannenden Finale Thorben Anders aus Niedersachsen.

 

 

Jul

Juli 2022

Aufstiegsspiele Roma Bowlers

Aufstiegsspiele

Am Wochenende 09./10.07. war es soweit, Showdown bei den Aufstiegsspielen der 2. Bundesliga-Süd in Böblingen. Am Ende stehen die Mein-BowlingshoP.de Roma Bowlers auf Platz 10 mit Gesamtpins von 8348 Pins und bleiben somit in der 1. Landesliga von Thüringen. Die Bedingungen waren anspruchsvoll und ein Platz 3 durchaus ereichbar. Am Ende waren es einige Räumfehler zuviel und man muss das Ergebnis positiv akzeptieren. Beste Spieler waren Jan Dervenich (205 Schnitt) und Luka Deuschle (Schnitt 198).

Wir haben bis zum Ende gekämpft, Spaß gehabt und mit unseren Fans ein tolles Wochendende erleben dürfen. Wir gratulieren den Bowlingfreuden BC Weiblingen, Assindia Miners Essen und BV 77 Frankfurt zum Aufstieg in die Bundesliga und wünschen viel Erfolg.

 

Jun

Juni 2022

Paddelwochenende mit den Roma Bowlers

Paddeln

Eine 2-Tages-Saale-Paddeltour am 11.+ 12.06. unternahmen 12 Roma Bowlers und Freunde. Mit 5 Booten ging es bei schönstem Sommerwetter auf der 1. Etappe von Döbritschen nach Bad Kösen, knapp 22 Flusskilometer wurden zurückgelegt. Ausstiegspunkt war der Campingplatz Bad Kösen. Eine willkommene Abkühlung bot der campingplatzeigene Pool. Am Lagerfeuer wurden zahlreiche Steaks, Bratwürste und Grillkäse verspeist. Am nächsten Tag ging es nach einer kräftigen Stärkung am Frühstücksbuffet auf die 2. Etappe. Wie beide Jahre zuvor wurde die Quote von 2,5 gekenterten Booten auch dieses Jahr geschafft. Dieses Wochenende wurde wieder perfekt durch das Saale Kanu Camp Bad Kösen organisiert.